Die Bogenabteilung wurde 1976 von Horst Ullmann ins Leben gerufen und besteht zur Zeit aus ca. 70 aktiven Bogenschützen, die sich 2-4 mal pro Woche zum Training treffen.

An Erfolgen mangelt es bei den Bogenschützen nicht. Neben jährlichen Teilnahmen bei Landes- und Deutschen Meisterschaften gab es 1998 das erste Mal einen Deutschen Meister. Thomas Gengenbacher gewann bei der Deutschen Meisterschaft Bogen Fita im Freien in der Juniorenklasse A die Goldmedaille.

Im Jahr 1999 konnte Thomas Gengenbacher, der zu diesem Zeitpunkt in die Junioren-Nationalmannschaft berufen wurde, bei der Europameisterschaft in England teilnehmen.

Im Jahr 2011 konnte Adrian Eckel in der Recurve Schülerklasse den Titel des Deutschen Vizemeisters im Feldbogenschießen erringen.
Ebenfalls im Jahr 2011 wurde Adrian Eckel in den D-Kader des WSV aufgenommen.
Und auch Florian Glaser war in den Jahren 2011-2013 im D-Kader des WSV.

2012 gewann Olaf Nessensohn bei der Deutschen Meisterschaft des Deutschen Feldbogenverband (DFBV) bei der Disziplin Feld und Jagd in der Klasse Barebow Recurve Herren die Silbermedaille. Dirk Lippemeyer konnte hier die Bronzemedaille gewinnen.
Im gleichen Jahr konnte Olaf Nessensohn dann sogar in der Disziplin Bowhunter des DFBV den Deutschen Meistertitel erringen. Dirk Lippemeyer gewann wiederum die Bronzemedaille.
2012 stieg Adrian Eckel in das Landesleistungszentrums Baden-Württemberg auf und war dort bis Ende 2016 im Landeskader.

2013 wurde Olaf Nessensohn Deutscher Meister des Deutschen Feldbogenverband (DFBV) bei der Disziplin Feld und Jagd.

2015 wurde Inigo Roces in den D-Kader des WSV aufgenommen.

2017 wurde Tobias Ullmann im Feldbogenschießen Deutscher Meister in der Blankbogen Jugendklasse.

2017 wurde vom DSB erstmalig eine Deutsche Meisterschaft in der Disziplin Bogen 3D durchgeführt.
Hier waren die SVB-Schützen äußerst erfolgreich.
Tamino Offermann gewann die Goldmedaille und Tobias Ullmann die Silbermedaille in der Blankbogen Jugendklasse. Jürgen Offermann gewann in der Blankbogen Herrenklasse die Bronzemedaille.

 

"UV-Hallenturnier"

Seit 2013 gibt es ein neues Event beim SV Brochenzell - ein UV-Turnier. Dabei wird bei Dunkelheit mit UV-Beleuchtung und Lichteffekten geschossen.

>> Hier gibt es Bilder von den Veranstaltungen

 

"America-Round"

Die America-Round wurde 1991 von Horst Ullmann ins Leben gerufen und bis 2014 ausgerichtet. Die Besonderheit bei diesem Turnier war, dass alle Distanzen auf die 122cm Auflage geschossen wurden. Die Wertung erfolgte nicht nach der normalen Ringwertung (10-1) sondern nach Farben (Gold=9 Ringe, Rot=7 Ringe, Blau=5 Ringe, Schwarz=3 Ringe, Weiß=1 Ring), so dass maximal 810 Ringe erreicht werden konnten.

 

"Robin-Hood" Langbogenturnier

Das Robin-Hood-Turnier wurde 1995 ebenfalls von Horst Ullmann ins Leben gerufen und bis 2014 veranstaltet. Bei diesem Turnier waren nur Langbogenschützen zugelassen. Dabei wurde in der Qualifikation auf die Entfernung von 50, 70 und 90 Fuss geschossen. Im Finalschießen der besten 10 wurde dann in jeder Runde die Entfernung vergrößert und die schlechtesten Schützen schieden aus. Bis im Finale auf 200 Fuss nur noch die beiden besten übrig waren.

Als Highlight wurde von 2004 bis 2014 in der Dämmerung eine Burg aus Pappe mit Brandpfeilen in Brand geschossen.

thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail

 

Liga Halle:

Nachdem zur Einführung der Liga-Wettkämpfe im Jahr 1996 in der untersten Klasse, der Bezirksliga B, begonnen wurde, konnte sich die Mannschaft von Jahr zu Jahr verbessern und den direkten Aufstieg in die nächst höhere Klasse erreichen. Von 1998-2003 waren die Bogenschützen in der Regionalliga Südwest vertreten. Zu dieser Zeit war dies nach der Bundesliga die zweithöchste Klasse.

In der Saison 2015/2016 war die 1.Mannschaft wieder in die Regionalliga Südwest. Nun ist dies nach der 1. und 2. Bundesliga die Dritthöchste Liga im DSB.

1996 2. Platz in der Bezirksliga B mit 24 Punkten und 3249 Ringen
1997 1. Platz in der Bezirksliga A mit 21 Punkten und 3362 Ringen
1998 2. Platz in der Landesliga mit 20:8 Punkten und 3387 Ringen
2. Platz in der Relegation zur Regionalliga Südwest
1999 5. Platz in der Regionalliga Südwest mit 29:27 Punkten
2000 3. Platz in der Regionalliga Südwest mit 33:23 Punkten
3. Platz in der Relegation zur Bundesliga Süd
2001 3. Platz in der Regionalliga Südwest mit 28:28 Punkten
4. Platz in der Relegation zur Bundesliga Süd
2002 7. Platz in der Regionalliga Südwest mit 16:40 Punkten
2003 8. Platz in der Regionalliga Südwest mit 18:38 Punkten
2004 keine Ligateilnahme
2005 1. Platz in der Bezirksliga D mit 22:2 Punkten und 2616 Ringen
2006 1. Platz in der Bezirksliga C mit 20:4 Punkten und 2725 Ringen
2007 1. Platz in der Bezirksliga B mit 21:3 Punkten und 2429 Ringen
2008 1. Platz in der Bezirksliga A mit 18:6 Punkten und 2459 Ringen
8. Platz in der Relegation zur Landesliga
2009 4. Platz in der Bezirksliga A mit 2:22 Punkten und 1140 Ringen
2010 1. Platz in der Bezirksliga B mit 18:6 Punkten und 2399 Ringen
2011

1. Platz in der Bezirksoberliga mit 24:4 Punkten und 2846 Ringen
2. Platz in der Relegation zur Landesliga Süd

2012

1.Mannschaft: 3. Platz in der Landesliga Süd mit 29:27 Punkten und 5717 Ringen
2.Mannschaft: 2. Platz in der Bezirksliga B mit 22:6 Punkten und 2418 R.
1.Jugendmannschaft: 6. Platz in der Bezirks-Jugendrunde mit 8:20 Punkten und 1973 R.
2.Jugendmannschaft: 4. Platz in der Bezirks-Jugendrunde mit 18:10 Punkten und 2275 R.

2013

1.Mannschaft: 2. Platz in der Landesliga Süd mit 43:13 Punkten und 5865 Ringen
2.Mannschaft: 4. Platz in der Bezirksliga A mit 16:12 Punkten und 2540 R.
Jugendmannschaft: 5. Platz in der Bezirks-Jugendliga mit 12:16 Punkten und 2368 R.

2014

1.Mannschaft: 1. Platz in der Landesliga Süd mit 51:5 Punkten und 6079 Ringen
2.Mannschaft: 6. Platz in der Bezirksliga A mit 10:18 Punkten und 2443 R.
3.Mannschaft: 7. Platz in der Bezirksliga A mit 8:20 Punkten und 2445 R.
Jugendmannschaft: 1. Platz in der Bezirks-Jugendliga mit 22:2 Punkten und 2490 R.

2015

1.Mannschaft: 1. Platz in der Württembergliga mit 47 Punkten / +78 Sätze
                     1. Platz in der Relegation zur Regionalliga Südwest mit 9 Punkten / +16
2.Mannschaft: 3. Platz in der Bezirksliga A mit 16 Punkten / +18
3.Mannschaft: 6. Platz in der Bezirksliga A mit 14 Punkten / -4
Jugendmannschaft: 1. Platz in der Bezirks-Jugendliga mit 21 Punkten / +62

2016

1.Mannschaft: 7. Platz in der Regionalliga Südwest mit 21 Punkten / -34 Sätze
2.Mannschaft: 6. Platz in der Bezirksoberliga mit 13 Punkten / -6
3.Mannschaft: 6. Platz in der Bezirksliga A mit 13 Punkten / -8
4.Mannschaft: 3. Platz in der Bezirksliga A mit 16 Punkten / +10
Jugendmannschaft: 2. Platz in der Bezirks-Jugendliga mit 24 Punkten / +58

2017

1.Mannschaft: 1. Platz in der Württembergliga mit 37 Punkten / +42 Sätze
                     4. Platz in der Relegation zur Regionalliga Südwest mit 4 Punkten / -2
2.Mannschaft: 6. Platz in der Bezirksoberliga mit 9 Punkten / -14
3.Mannschaft: 8. Platz in der Bezirksoberliga mit 0 Punkten / -80
4.Mannschaft: 8. Platz in der Bezirksliga A mit 0 Punkten / -70

2018

1.Mannschaft: 6. Platz in der Württembergliga mit 19 Punkten / -40 Sätze
2.Mannschaft: 8. Platz in der Bezirksoberliga mit 3 Punkten / -54 
3.Mannschaft: 8. Platz in der Bezirksliga A mit 0 Punkten / -70
4.Mannschaft: 7. Platz in der Bezirksliga B mit 2 Punkten / -30
Jugendmannschaft: 5. Platz in der Bezirks-Jugendliga mit 4 Punkten / -30

  

 

Liga im Freien:

2011 3. Platz in der Bezirksliga C mit 16 Punkten und 1829 Ringen
2012 1.Mannschaft: 1. Platz in der Bezirksliga B mit 24 Punkten und 2154 Ringen
Jugendmannschaft: 4. Platz in der Bezirksjugendliga mit 17 Punkten und 2267 Ringen
2013 Jugendmannschaft: 3. Platz in der Bezirksjugendliga mit 21 Punkten und 2452 Ringen

 

Hallenturnier:

Von 1979 bis 2006 veranstalteten wir ein Hallenturnier, welches auch zum Drei-Länder-Cup zählte.

 

Drei-Länder-Cup:

Beim Drei-Länder-Cup, einer Turnierserie im Drei-Länder-Eck Deutschland-Österreich-Schweiz mit den Vereinen Brochenzell, Bad Schussenried, Greifensee, Bülach und Lustenau, waren die Brochenzeller Bogenschützen immer auf den vorderen Rängen zu finden. So konnte Thomas Gengenbacher in den Jahren 1998,1999 und 2000 die Gesamtwertung für sich entscheiden. 2001 belegte Thomas Gengenbacher den 2. Platz in der Gesamtwertung. Aber nicht nur die einzelnen Schützen sondern auch die Mannschaft konnte einige herausragende Ergebnisse und Erfolge verzeichnen. So stand die Mannschaft des SVB in den Jahren 1998,1999,2000 und 2001 viermal hintereinander ganz oben auf dem Podest. In der Saison 2001/2002 wurde der Drei-Länder-Cup zum letzten Mal veranstaltet, da die beiden schweizerischen Vereine ausgestiegen sind.